Wie Sie Ihre Geschäftsbeziehungen mit Frankreich erfolgreich ausbauen.

Referent

Gabrielle Guizard, Grit Karg, Rechtsanwältinnen, GGV Paris

Einführung durch Dr. Steffen Paulmann, Rechtsanwalt, GGV Frankfurt

Wann?

12. Mai 2017, 09:00 – 12:00 Uhr

Wo?

GGV Frankfurt, WestendGate, Hamburger Allee 2 – 4, 60486 Frankfurt

Laut statistischem Bundesamt wurden 2015 Waren im Wert von 169,6 Milliarden Euro   zwischen Deutschland und Frankreich gehandelt – Exporte und Importe. Laut auswärtigem Amt beläuft sich das Handelsvolumen 2015 sogar auf € 173,2 Milliarden. Damit gehört Frankreich zu den wichtigsten Handelspartnern für Deutschland, nach den USA.

Aktuelle politische Entwicklungen in den USA (mögliche Importzölle auf deutsche Waren) und Brexit lassen jedoch vermuten, dass sich die Handelsbeziehungen, sowohl zu den USA als auch zu den UK, deutlich verschärfen werden. Hier bietet Frankreich mehr Stabilität für Investitionen.

Deutsche Produkte sind jedoch häufig Gegenstand von Streitigkeiten im Nachbarland, sei es aufgrund von Produkthaftung, Transportschäden, Marktzugangserfordernissen, Streitigkeiten um den Vertrieb oder Markenschutz. Worauf Sie bei wirtschaftlichen Beziehungen mit dem Nachbarland achten sollten und welche aktuellen juristischen Entwicklungen zu berücksichtigen sind, erfahren Sie bei unserer Veranstaltung.

Die rechtzeitige Berücksichtigung der juristischen Anforderungen an Unternehmen, die nach Frankreich exportieren, hilft Kosten zu senken und die Beziehung mit Ihren französischen Partnern zu stärken. Auch können Fehler erhebliche negative wirtschaftliche Auswirkungen bis hin zu strafrechtlichen Folgen für die Unternehmen, ihre Verantwortlichen und die handelnden Akteure haben.

Unsere Referenten Gabrielle Guizard und Grit Karg helfen den Teilnehmern, den Überblick zu behalten, mögliche Vorteile zu nutzen und Fehler zu vermeiden.

Agenda:

  • Welche Besonderheiten muss ich bei der Verhandlung und beim Vertragsabschluss mit französischen Geschäftspartnern beachten?
  • Gelten die AGB meines Unternehmens auch in Frankreich?
  • Welche Vertriebsart wähle ich?
  • Was muss ich über meine Rechte und Pflichten bei der Durchführung eines Vertrages mit einem französischen Geschäftspartner wissen?
  • Wird mein Online-Shop wie in Deutschland funktionieren?
  • Wie bereite ich das Ende einer Geschäftsbeziehung vor und warum?
  • Kann mein Unternehmen durch französische Behörden kontrolliert werden?
  • Mein Geschäftspartner zahlt nicht (mehr) – was tun?
  • Wenn es zum Streit kommt – welche Möglichkeiten habe ich in Verhandlungen und bei Gericht?

 

Frau Guizard und Frau Karg freuen sich auf Sie !

 

 


Gabrielle Guizard vertritt Unternehmen, insbesondere aus französisch- und deutschsprachigen Ländern, im französischen Wirtschaftsrecht vor den Gerichten in Frankreich und berät sie im Bereich des Handelsrechts.

Spezialgebiete Französisches und internationales Zivilprozessrecht, Wirtschaftsprozesse, Vertragsrecht, Handelsrecht, Vertriebsrecht, internationales Wirtschaftsrecht, unlauterer Wettbewerb, Urheberrecht und gewerblicher Rechtsschutz, Arbeitsrecht.

Büro Paris: Tel. +33 1 44 51 70 19, guizard@gg-v.net

 

Grit Karg berät und vertritt internationale Unternehmen im französischen und europäischen Wirtschaftsrecht.

Spezialgebiete Vertragsgestaltung und -verhandlung, Vertriebsrecht, Produktsicherheit, Produktkonformität, Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Compliance, Prozessführung, Alternative Konfliktlösung

Büro Paris, Tel. +33 1 44 51 05 79, karg@gg-v.net

 

 

Dr. Steffen Paulmann berät Unternehmen aus französisch- und englischsprachigen Ländern im deutschen Wirtschafts- und Arbeitsrecht.

Spezialgebiete Arbeitsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbs- und Vertriebsrecht.

Büro Frankfurt, Tel. +49 69 97961-107, paulmann@gg-v.de